Pokal-Einzelmeisterschaft

In Magdeburg fand bis zum 31.07.2021 die Pokal-Einzelmeisterschaft statt. Vom PSV konnte sich (erstmalig ??) mit Mirko Eichstädt ein Spieler qualifizieren. Es nahmen hier insgesamt 30 Schachspieler an dem Turnier teil.

Gespielt wurden klassische Partien aber wenn ich das richtig verstanden habe zuerst im k.o. System und die Verlierer spielten dann in einem Turnier mit Schweizer System weiter. Genau verstanden hatte ich das nicht, aber so könnte es gewesen sein. Insgesamt spielte jeder 5 Partien

Mirko schied jedenfalls in der ersten Runde aus . In der klassischen Partie spielte er gegen Paul Hinrichs remis, danach entschied das Los zu seinen Ungunsten. Eine Runde weiter kam allerdings ein weiterer Potsdamer Teilnehmer. Jann-Christian Tiarks (SC Empor Potsdam) spielte in der klassischen Partie gegen Simon Klotz remis, konnte sich dann aber in den folgenden beiden Blitzpartien mit 2-0 durchsetzen.

Aus den folgenden 4 Partien konnte Mirko gegen teilweise recht starke Gegner noch 3,5 Punkte holen. Damit landete Mirko auf Rang 7 und wurde … nicht der beste Potsdamer.

Auf den 6. Rang platzierte sich Jann-Christian. Er verlor im Halbfinale gegen Daniel Malek von Zehlendorf. Daniel Malek ist ja bei uns auch schon recht bekannt. In diversen Sommeropen konnte er sich weit vorne platzieren.

Wie sich die Punkte in dem Open zusammensetzen ist mir ehrlich gesagt nicht ganz so schlüssig. Es ist wahrscheinlich auch ein wenig kompliziert zwei unterschiedliche Turniere zu einem zu verbinden. Aber evtl. kann ja jemand uns aufklären und mal schreiben wie die Punkte zustande gekommen sind.

Pokalsieger wurde übrigens Jonathan Carlstedt , der offensichtlich das Finale im blitzen für sich entscheiden konnte.

Turnierseite

Bericht von Mirko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.