9. Runde Mannschaftswettkämpfe

Die Saison 2019 / 21 ist nun endlich beendet worden und es gibt Klarheit über die Aufsteiger und Absteiger. Wie sinnvoll die Fortsetzung der Saison gewesen ist, kann jeder an der Anzahl der kampflosen Partien ersehen

Potsdamer SV Mitte I – USC Viadrina Frankfurt 3,5 – 4,5

Trotz drei freigelassener Bretter konnte unsere 1. Mannschaft den Wettkampf noch offen gestalten und es gab nur eine knappe 3,5 – 4,5 Niederlage. Gab es eigentlich schon einmal ein Match, wo wir gleich drei Bretter nicht besetzen konnten ? Ich kann mich nicht daran erinnern, aber evtl. kann ja jemand dazu etwas in die Kommentare schreiben. Auf jeden Fall gelang an den Brettern eins und zwei Siege durch Kristof Illner und Heiko Schäfer. Die restlichen gespielten Partien endeten remis. Damit steht unsere 1. Mannschaft am Ende auf einen tollen 2. Platz in der Landesliga. Soweit mir bekannt ist, die beste bisherige Platzierung.

Gratulation dazu !!

Potsdamer SV Mitte II – SV Rochade Potsdam I 4,5 – 2,5

Hier ging es für uns noch um den Platz an der Sonne und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga. Rochade konnte 2 Bretter nicht besetzen, wir eines. Schade das dies immer wieder erwähnt werden muss.

Los ging es mit einer Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Dr. Matthias Wagner. Matthias spielte und prägte viele Jahre den PSV Potsdam, bevor er zu Rochade Potsdam wechselte . Mit ihm ist ein starker Schachspieler und toller Mensch von uns gegangen. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden von Matthias.

Los ging es mit einem schnellen Remis am Brett 3 zwischen Hendrik Schilling und Falk Petrak. Danach folgte das übliche zittern bei uns. Steven Grigoleit spielte am Brett 2 ebenfalls unentschieden, bevor Steffen Bernhöft uns, nach knapp 4 Stunden Spielzeit, wieder auf Aufstiegskurs bringen konnte. 3,5 Punkte hatten wir sicher. Am Brett 5 konnte dann letztlich Andreas Greber seine Partie auch noch gewinnen und damit stand der Mannschaftssieg und Aufstieg fest. Ich hoffe Detlef Eplinius hat von oben zugeschaut und ist ein wenig stolz auf seine 2. Mannschaft.

Auf jeden Fall konnten wir anschließend unseren Sieg und Aufstieg ein wenig feiern.

SV Rochade Potsdam West II – Potsdamer SV Mitte III 1,5 – 4,5

hier wurde nur an 4 Brettern gespielt. Karl-Heinz Langer und Manfred Partsch konnten die Partien gewinnen, während Günter Tüngethal am Brett 1 ein remis holen konnte. Damit konnte die rote Laterne abgegeben werden und unsere III. Mannschaft landete auf einen ordentlichen Platz 7.

SV Werder II – Potsdamer SV Mitte IV 3-5

Hier mussten wir leider 2 Bretter frei lassen. Trotzdem gelang ein 5-3 Erfolg gegen Werder II. In der Endabrechnung landete die Mannschaft auf Rang 2. Ein toller Erfolg für die Mannschaft, die auch immer wieder damit leben musste, das Spieler abgezogen wurden. Inwieweit das zum Aufstieg in die Landesklasse reicht, müssen wir noch abwarten. Hier ist der Tabellenerste SC Rathenow am Zug sich zu äußern.

Damit ist eine extrem schwierige und lange Saison beendet worden. Im November geht die neue Saison los und wir werden schauen, was dort erreicht werden kann. Ein herzliches Dankeschön sei hier noch einmal an alle Spieler und besonders den Ersatzspielern gesagt. Ohne diese Bereitschaft spielen zu wollen, in der eigenen oder in anderen Mannschaften hätten wir diesen Erfolg niemals erreichen können.

Ein Gedanke zu „9. Runde Mannschaftswettkämpfe“

  1. Ende gut – fast alles gut!
    Hervorragendes Abschneiden der
    I., II. und IV. Mannschaft trotz vieler personeller Probleme, vor allem in den letzten Runden. Glückwunsch und Dank an alle, die dazu beigetragen haben.
    Der 2. Platz in der Landesliga und der Aufstieg der II. Mannschaft in die Landesliga sind sicher die größten Erfolge für unseren Verein

    Ich persönlich freue mich auch darüber, dass die IV. Mannschaft noch den Sprung vom letzten auf den 7. Platz geschafft hat
    Das war ein versöhnliches Ende einer ansonsten katastrophalen Saison. Dazu haben im letzten Wettkampf gegen Rochade II
    vor allem Karl-Heinz Langer und Manfred Partsch mit guten Partien beigetragen.
    Nun kann ich nur hoffen, dass wir in der nächsten Spielzeit ebenso erfolgreich auftreten und das hoffentlich ohne Corona!

    Günter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.